KRV

Organisation


Bei der 1997 gegründeten Betreibergesellschaft „Kärntner Restmüllverwertungs GmbH" sind zwei kompetente und leistungsfähige Partner beteiligt:


1. KELAG-Kärntner Elektrizitäts-Aktiengesellschaft mit 74,9 % 


    


2. KÄRNTNER Entsorgungsvermittlungs GMBH. (KEV) mit 25,1 % 


  


In Kärnten sind fünf Abfallwirtschaftsverbände (Klagenfurt, Spittal/Drau, Villach, Völkermarkt/St.Veit, Lavanttal), zur Kärntner Entsorgungsvermittlungs GmbH (KEV) zusammen geschlossen. Die KEV hat eine EU-weite Ausschreibung zur Vergabe der thermischen Behandlung des Kärntner Restmülls durchgeführt.


Dabei ging die KRV als Bestbieter hervor. 1998 wurde zwischen der KEV und der KRV ein Vertrag geschlossen, in dem sich die KRV verpflichtet, eine Thermische Behandlungsanlage für Restmüll am Standort Arnoldstein zu errichten und zu betreiben.Im Sommer 2004 ging die Müllverbrennungsanlage Arnoldstein in Betrieb.


Die KRV beschäftigt heute 29 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.


Ihre Ansprechpartnerinnen und –partner: 


Zellinger

DI Günter Zellinger
Geschäftsführung

guenter.zellinger@krv.co.at

DI Günther Stückler
Geschäftsführung

guenther.stueckler@kelagwaerme.at



Office

Kerstin Sturm, kerstin.sturm@krv.co.at



-